Good Practice Case - Blended Learning beim DTTB | edubreak®SPORTCAMPUS

Good Practice Case - Blended Learning beim DTTB



Zurück

Die Sport Organisation

Tischtennis ist nicht nur das schnellste Rückschlagspiel der Welt, sondern auch sehr beliebt. Weltweit werden ca. 164 Millionen Aktive und 250 Millionen Hobby-Spielerinnen und Spieler geschätzt. Auch in Deutschland hat Tischtennis eine lange Geschichte. Bereits im Jahr 1925 wurde der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) in Berlin gegründet. Mit 600.000 Mitgliedern und ca. 12.000 lizensierten Trainern ist der DTTB der zwölftgrößte Spitzensportverband in der deutschen Sportlandschaft. Im internationalen Vergleich, zählt der DTTB zu den größten Mitgliedern der Europäischen Tischtennis Union (ETTU). Innerhalb der Dachorganisation werden der Spitzensport und die Trainerausbildung mit der Trainer A-Lizenz als höchster Lizenzstufe organisiert. Die Lizenzstufen Trainer- B und -C werden durch die 16 Landesorganisationen betreut.

Die Herausforderungen

Bis 2007 wurden im DTTB alle lizenzrelevanten Aus- und Weiterbildungen im klassischen Präsenzmodus durchgeführt. Erste Anzeichen wie stagnierende Mitgliederzahlen und unbefriedigende Prüfungsleistungen der Trainer signalisierten die Notwendigkeit für einen Umschwung. Mehr Flexibilität und Qualität in den Aus- und Weiterbildungen des DTTB waren gefordert. Die Qualität sollte vor allem durch eine hohe (Lern-)Individualisierung der einzelnen Trainer gesteigert werden. Da sowohl die Spielpraxis als auch der persönliche Kontakt zum/r AusbilderIn und den weiteren Trainerkollegen geschätzt wird, sollten diese Aspekte in den Programmen weiterhin bestehen bleiben. Eine Blended Learning-Struktur sollte den gestellten Anforderungen gerecht werden. Um dies erfolgreich zu implementieren, war vor allem die Bereitschaft der Lehrreferenten für eine Umstrukturierung maßgeblich. Nach dem erfolgreichen Beschluss galt es für Ghostthinker den Change-Prozess des gesamten Spitzenverbands inklusive der 16 Landesverbände zu begleiten. Das Ziel: Von einem reinen Präsenzaufbau hin zu einer “neuen mediengestützten Praxis” der Traineraus- und Weiterbildung. Während des gesamten Prozesses lag ein besonders großes Augenmerk auf der betreuungsökonomischen Fragestellung, da die Dozenten die Teilnehmer persönlich betreuen.

Die Lösung

In Zusammenarbeit mit den Bildungsverantwortlichen des DTTB entwickelte Ghostthinker passgenaue Blended Learning-Konzepte für die C-, B- und A-Lizenzausbildungen mit Schwerpunkt Videoreflexion. Die zugrunde liegende Online-Lernumgebung ist der von Ghostthinker für Social Video Learning entwickelte edubreak®CAMPUS. Die partizipative Entwicklung wurde von Bildungswissenschaftlern (Design Based Research) begleitet. Praxiswissen und -erfahrungen wurden so perfekt mit wissenschaftlichen Erkenntnissen verbunden.

Mit der Entwicklung der Konzepte für die 1. Lizenzstufe war es jedoch noch nichtgetan. Seit der Umstellung auf Blended Learning wurden fortlaufend Train-the-Trainer Maßnahmen, z.B. mit Schwerpunkt “Feedback” entwickelt. Um das Ziel der Qualitätssteigerung durch Individualisierung zu erreichen, wurden zudem Konzepte für e-Portfolio-Arbeit, Video-Assessements und die länderübergreifende Zusammenarbeit in einer Aufgaben-Community entwickelt und umgesetzt. Der DTTB als Pionier in der mediengestützen Aus- und Weiterbildung hat damit neue und auch internationale Maßstäbe gesetzt. Das gesamte nun beim DTTB erfolgreich implementierte Blended-Learning-Konzept basiert auf der umfassenden edubreak® Technologie und Didaktik. Seit 2015 nutzen 13 Landesfachverbände und der DTTB den edubreak®CAMPUS mit Schwerpunkt Social Video Learning, inklusive edubreak®SHARE für die länderübergreifende Zusammenarbeit.

Auszeichnungen

eureleA 2011

Ghostthinker eureleA winner 2011

eLearning Award 2015

Ghostthinker eLearning Award 2015

Der eLearning AWARD ist bereits die zweite Auszeichnung, die wir gemeinsam mit dem DTTB erhalten. Angefangen mit einem Bundesland, arbeiten nun insgesamt 13 Länder in der Trainer Aus- und Weiterbildung mit edubreak®. Das würdigen auch der DTTB Vizepräsident Sportentwicklung Arne Klindt und die Presse entsprechen. Lesen Sie hier einige Stimmen zum Erhalt des Award

Medien


Erklärfilm zur DTTB-Trainerausbildung mit edubreak®

Verleihung eLearning AWARD 2015 (20/26) - Kategorie SOCIAL VIDEO TRAINING

Diesen Good Practice Case herunterladen

Zurück